Aktuelles

Aktuelles zu COVID-19

25.06.2021 | Aktuelle Informationen zum Kitabetrieb in den Sommerferien sowie zum Beginn des neuen Kitajahres 2021/22 im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus entnehmen Sie bitte den offiziellen Seiten der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie unter www.berlin.de/sen/bjf/corona/kita. Vielen Dank!

Unsere Kita ist kein geschlossener Raum

28.05.2021 | An einem der schönen warmen Tage Anfang Mai überraschte mich die auf dem Foto zu sehende Situation, als ich gerade von der Grünen Burg kam und eigentlich auf dem Weg in das Verwaltungsgebäude des Campus war. Morgens um neun machten die Kinder der Blauen Burg – unserer 4- bis 6-Jährigen – auf dem Gehweg Sport. Unsere engagierte Kollegin Anastasia leitete die Kinder in sportlichen Übungen an.
 
Es stellte sich heraus, dass der Kollege Thorsten als erstes den Schritt auf den Gehweg gewagt hatte, als ein Kind einen Dinosaurier malen wollte, der draußen vor der Tür natürlich mehr Platz hatte. Anschließend an die musischen und sportlichen Übungen auf dem Gehweg, wurde dann auch das Frühstück vor die Türe verlegt und so der Raum der Kita an diesem Tag in Richtung Straße vergrößert.
 
So erlebten die Kinder der Blauen Burg, dass die Kita kein geschlossener Raum ist, sondern auch immer im Zusammenhang mit ihrer Umwelt steht und es in dieser Umwelt einiges zu entdecken gibt. Das ist ohnehin das Kredo der Blauen Burg, die regelmäßig auf Spielplätzen und Parks unterwegs ist - und das seit dem letzten Lockdown auch mit Fahrrädern, so dass man des Öfteren eine kleine Flotte von orangefarbene Westen tragenden Kindern und Erwachsenen auf Fahrrädern in der Christburger Straße sehen kann, die auf Entdeckungs-Tour sind. Nach dem Motto: Mache weit den Raum deines Zeltes, und man spanne aus die Behänge deiner Wohnstätte; wehre nicht! Mache deine Seile lang, und deine Pflöcke stecke fest! Jesaja 54, Vers 2

Stephanie Hanke, Kita Bunte Burg, Prenzlauer Berg

Kitas wieder für alle Kinder offen

17.05.2021 | Die Senatsverwaltung hat entschieden, dass die Kitas ab heute wieder für alle Kinder offen stehen und einen eingeschränkten Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen anbieten. Damit endet auch unser Notbetrieb. Eine Beschränkung auf einzelne Zielgruppen entfällt und die Liste systemrelevanter Berufe findet keine Anwendung mehr. Der eingeschränkte Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen bleibt dem Ziel der Kontaktminimierung und der Nachverfolgbarkeit von Infektionen verpflichtet. Eltern bleiben daher weiterhin aufgefordert, sich hinsichtlich ihres individuellen Betreuungsbedarfs auf den notwendigen Umfang zu beschränken und diesen regelmäßig mit uns abzustimmen. Die Betreuung wird in stabilen Gruppen stattfinden. Die Hygienemaßnahmen gemäß Musterhygieneplan werden weiter beachtet. Wir bitten Gott um Segen und Bewahrung für unsere Kitakinder, deren Eltern und alle Angestellten im Christburg Campus!

Die erwachte Katze

29.01.2021 | Nach Weihnachten startete die Kita wie sie vor Weihnachten aufgehört hatte: mit der Notbetreuung. In die Kita zurückzukehren - das fühlte sich an, als würde man sich vorsichtig einer schlafenden Katze nähern, von der man nicht wusste, in welcher Stimmung sie erwachen würde. Natürlich war die Situation nicht gänzlich neu, jedoch aufgrund der veränderten Notbetreuungsregeln und der Unklarheit über die Länge des Lockdowns doch anders.

Nachdem die erste Woche geschafft war, legte sich dieses Gefühl. Die Katze erwachte und hat doch ziemlich gute Laune.

Es ist uns in dieser Zeit ein wichtiges Anliegen, die Eltern zu Hause ein bisschen zu entlasten und den direkten Kontakt mit den Kindern beizubehalten, die nicht in die Notbetreuung gehen. So ist die Idee entstanden, diesen Kindern Spaziergänge anzubieten. Ein Kind kann mit einer Erzieherin oder einem Erzieher seiner Wahl eine Stunde im Freien verbringen. So können wir gleich drei Bedürfnisse erfüllen: Eine Pause für die Eltern, Kontakt zu den Kindern pflegen und die Arbeit machen, für die wir Erzieherinnen und Erzieher den Beruf ergriffen haben.

Außerdem können wir Bastelumschläge an die Kinder nach Hause schicken, digitale Bücher vorlesen, Elterngespräche per Teams führen und natürlich mit den Kindern in der Notbetreuung eine pädagogisch qualitative Zeit verbringen.  

Stephanie Hanke, Kitaleiterin, Kita Bunte Burg